Barmenia ZG Plus

Barmenia ZGu Plus (4124)

Sie können Ihre neue Zahnzusatzversicherung auch online hier abschliessen, dann ist garantiert der Preis und das Antragsfomular auf dem perfekten Stand.

Finanztest Mai 2012: Der Zahntarif der Barmenia (ZG+) ist wieder im Test der Stiftung Warentest sehr gut bewertet worden. Er wurde wieder als einer der Besten und besonders leistungsfähigen Tarife beschrieben.

Der Barmenia ZG+ ist von Beginn an in jedem Finanztest als einer der Besten getestet worden.

Der Zahntraif ZGU+ ist ein gelungener Tarif mit hochwertigen Leistungen. Auch hochwertiger Zahnersatz wird ersetzt.
Der ZGU+ leistet für Zahnersatz, Inlays, porfessionelle Zahnreinigung und für weitergehende Zahnbehandlungen. Das sind beispielsweise Parodontosebehandlungen und Wurzelbehandlungen.


In Kürze

Highlights des Barmenia Zahnzusatz ZGU Plus:

85 %

Erstattung für hochwertigen Zahnersatz

85 %

Erstattung für Implantate

85 %

Erstattung für Zahnbehandlung, auch professionelle Zahnreinigung

85 %

Erstattung für Kunststofffüllungen und Inlays

1

fehlender Zahn ist kostenlos mitversichert

2-3

fehlende Zähne gegen 3 Jährige Summenbegrenzung versicherbar

Auszeichnungen:

      

    

Entscheidungshilfe

Entscheidungshilfe

Seit Februar 2010 bietet die Barmenia ihren Tarif ZG Plus als Weiterentwicklung der bisherigen Tarife ZG und Prophy an. Das Ziel: Ihnen als Kunden einen erstklassigen Tarif im obersten Marktsegment zu offerieren.

Der Vorteil des Tarifs ZG Plus besteht darin, dass er nicht nur den Zahnersatz selbst umfasst, sondern darüber hinaus weitere Leistungen für Zahnbehandlungen, Wurzelkanal- und Parodontosebehandlungen sowie Kunststofffüllungen und die Zahnreinigung. Ferner gibt es nun eine Mindesterstattung von 85% für Zahnersatz wie Inlays, Kronen, Implantate, Prothesen und Brücken.

Die Bonuszahlung (durchgängig geführtes Bonusheft) der gesetzlichen Krankenkassen wird nicht auf die Leistungen der Barmenia Zahnzusatzversicherung angerechnet, da die Barmenia für ihren Tarif grundsätzlich die Bonus-Stufe 0 zugrunde legt. Wenn also die gesetzliche Kasse einen Bonus von Stufe 20 oder 30 zahlt, kommt dieser Bonus zu der Erstattung der Barmenia hinzu – Sie erzielen also in diesen Fällen sogar etwas mehr als 85% Zuzahlung – die Vorleistung der GKV eingeschlossen. Niemals aber über 100%.

Für die Zahnersatzleistungen  wie Prothesen, Inlays, Implantate, Brücken und Kronen kommen Sie zusammen mit der GKV auf eine Erstattung von 85% – eventuelle Bonusleistungen Ihrer Krankenkasse nicht einberechnet. Diese könnten die Summe, wie eben beschrieben, noch erhöhen. Es existiert außerdem bei der Barmenia Zahnzusatzversicherung keine Obergrenze bezüglich der Anzahl des Zahnersatzes wie das z.B. die HanseMerkur vorsieht.

Prothesenträger profitieren vom ZG Plus, weil die Barmenia nicht gezielt nach bestehendem Zahnersatz fragt wie z.B. die CSS Zahnzusatzversicherung.

Immer beleibter werden hochwertige Kunststofffüllungen. Auch diese werden mit 85% erstattet. Sogar der Austausch von Amalgamfüllungen gegen Kunsstofffüllungen ist dabei.

Prophylaxemaßnahmen und Zahnreinigungen sind, wie bereits gesagt, ein Teil des ZG Plus und hierfür erhalten Sie 85 Euro im Jahr – das heißt, bis zu einer Rechnungshöhe von 100 Euro beträgt die Erstattung 85%.

Die Barmenia legt Wert auf unkomplizierte Wege und aus diesem Grund ist auch die Antragsstellung einfach und für jeden Kunden leicht zu bewältigen. Wenige einfache Gesundheitsfragen.

Zukunftssicher.

Auch wenn die gesetzliche Krankenkasse für bestimmte Behandlungen nicht oder zukünftig nicht mehr bezahlt sind Sie auf der sicheren Seite. Egal wie die gesetzlichen Leistungen zukünftig gekürzt werden oder gar wegfallen. Alle genannten Leistungen werden auf 85% aufgefüllt unabhängig ob oder wieviel die GKV davon übernimmt. Das ist wirklich gut und nur bei den ganz hochwertigen Tarifen selbstverständlich.

In den ersten fünf Jahren des Tarifes gelten folgende Summenbegrenzungen: jeweils

- insgesamt 1000 € Erstattungsbetrag im ersten Kalenderjahr

- 2000 € in den ersten beiden Kalenderjahren

- 3000 € in den ersten drei Kalenderjahren

- 4000 € in den ersten vier Kalenderjahren

- 5000 € in den ersten fünf Kalenderjahren.

Ab dem sechsten Kalenderjahr sowie bei Unfällen besteht keine Summenbegrenzung.

Fehlende Zähne…

… werden mitversichert: Eine Zahnlücke (ein nicht ersetzter Zahn, außer Weissheitszahn) ist immer kostenlos mitversichert. Auch zwei oder drei fehlende Zähne lassen sich mitversichern. Der Preis bleibt dann gleich, es gilt dann aber eine ergänzende Leistungsstaffel.

Für zwei fehlende Zähne gilt folgende Staffelung:

- 250 € Erstattung im ersten Kalenderjahr

- 500 € im zweiten Kalenderjahr

- 750 € im dritten Kalenderjahr

Für drei fehlende Zähne gilt folgende Staffelung:

- 125 € Erstattung im ersten Kalenderjahr

- 250 € im zweiten Kalenderjahr

- 375 € im dritten Kalenderjahr

Professionelle Zahnreinigung Barmenia ZGu Plus

Es werden 85 € pro Jahr für die Professionelle Zahnreinigung und Zahnprophylaxe zur Verfügung gestellt. Das funktioniert so, dass immer 85% erstattet werden, bis zu einem Höchstbetrag von 100€. 100€ Rechnungsbetrag ist in der Regel für eine Professionelle Zahnreinigung ausreichend. Auch für Kinder werden diese Kosten übernommen.

Die Leistungen sind im Einzelnen:

  • eingehende Untersuchung auf Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten
  • professionelle Zahnreinigung (nach GOZ-Ziffer 1040)
  • Erstellung des Mundhygienestatus
  • Beurteilung der Mundhygiene und des Zahnfleischzustandes sowie die Kontrolle des Übungserfolges einschließlich weiterer Unterweisungen
  • Aufklärung über Krankheitsursachen der Zähne und deren Vermeidung
  • Fissurenversiegelung
  • Zahnschmelzhärtung durch Fluoridierung

Der Heil- und Kostenplan…

… ist der Barmenia immer dann vorzulegen, wenn die Kosten mehr als 1000 € betragen werden. Fehlt er oder wird er nicht vor Behandlungsbeginn eingereicht, werden von den zu erstatteten Leistungen, die über 1000 € hinausgehen, 50% abgezogen.

Die Barmenia Zahnzusatzversicherung zahlt nicht für kieferorthopädische Leistungen. Das bedeutet ganz klar: für Kinder nicht sinnvoll. Weil Kieferorthopädie (Zahnspange) das Einzige ist was bei Kindern richtig teuer werden kann.

Resümee:

Die Barmenia bietet mit dem Tarif ZG Plus ein Angebot im Premiumbereich. Beispielsweise übertrifft sie die ARAG Zahntarife und ERGO-Tarife spürbar. Hinter dem CSS flexi Top bleibt sie zurück aber nur dann, wenn der Patient ein vollständiges Bonusheft vorweisen kann. Dann bekommt er bei der CSS nämlich 90% und die Zahnprohylaxe zweimal im Jahr zu 100%. Die Continentale zahlt hier 80€ und die HanseMerkur maximal 50€ hinzu.

Vergleichen Sie einfach mal den Preis. Der ist ja auch wichtig und je nach Alter und Geschlecht sehr unterschiedlich.

Bei den fehlenden Zähnen liegt die Barmenia Zahnzusatzversicherung dagegen vorn – denn zum Beispiel lassen sich Zahnlücken bei der CSS überhaupt nicht mitversichern und die ARAG fordert einen Zuschlag von 20% des Grundbeitrages. Ähnlich ist die Situation bei der Hanse Merkur die möchte moderate 3€ pro Zahnlücke Aufschlag haben.

Der ZG Plus der Barmenia ist bei einer Zahnlücke klar im Vorteil. Auch bei zwei oder drei fehlenden Zähnen ist er interessant wenn Sie keine Aufschläge möchten.

Insgesamt ist die Zahnzusatzversicherung der Barmenia solide, preislich fair und mittlerweile stabil kalkuliert, sehr serviceorientiert und wird regelmäßig in unseren Umfragen empfohlen.

Details

Zahnbehandlung:

85% inkl. Vorleistung GKV.

Zahnersatz:

85% inkl. Vorleistung GKV.

Kieferorthopädie:

Keine Erstattung.

Zahnärztliche Leistungen:

- 85% für Zahnersatz einschließlich Implantate, Funktionsanalyse und -therapie. Vom Erstattungsbetrag wird die GKV-Vorleistung (max. der befundbezogene Festzuschuss ohne Bonus) abgezogen.

- 85% für Zahnbehandlung: Kunststofffüllungen (bei diesen wird vom Erstattungsbetrag die GKV-Vorleistung abgezogen), Parodontose- und Wurzelbehandlungen sowie Aufbissschienen (für die keine Leistungspflicht der GKV besteht, nicht jedoch im Rahmen einer kieferorthopädischen Behandlung), Akupunktur zur Schmerztherapie und Anästhesie bei den genannten Zahnersatz- und Zahnbehandlungsformen

- 85% bis zu einem Rechnungsbetrag von max. 85,-EUR pro Kalenderjahr für prophylaktische Leistungen inkl. professioneller Zahnreinigung

Werden zustehende Leistungen der GKV nicht in Anspruch genommen (z.B. bei Behandlung durch Nichtvertragszahnärzte), werden 40% bei Zahnersatz (bzw. 20% bei Füllungen) als fiktive Vorleistung abgezogen. Inlays werden zu 85% des Rechnungsbetrages abzüglich der GKV-Vorleistung erstattet. Sind zustehende Leistungen der GKV nicht in Anspruch genommen worden, werden 20% als GKV-Vorleistung abgezogen.

Zahnstaffel:

Bei Versicherungsbeginn ist die Erstattung für Zahnbehandlung und Zahnersatz wie folgt begrenzt:

 - 1.000,-EUR im 1.Kalenderjahr

 - 2.000,-EUR im 1.-2.Kalenderjahr

 - 3.000,-EUR im 1.-3.Kalenderjahr

 - 4.000,-EUR im 1.-4.Kalenderjahr

 - 5.000,-EUR im 1.-5.Kalenderjahr.

 Ab dem 6. Jahr ohne Begrenzung.

 Keine Summenbegrenzung bei Unfall.

Gebührenordnung Zahn:

Leistungen sind bis zu den Höchstsätzen der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) erstattungsfähig, d.h. bis zu dem 3,5-fachen Satz für zahnärztliche Leistungen, dem 2,5-fachen Satz für technische Leistungen und 1,3-fachen Satz für Laborleistungen.

Heil- und Kostenplan:

Bei Zahnersatz, Inlays und Kunststofffüllungen von mehr als 1.000,-EUR Rechnungsbetrag ist ein Heil- und Kostenplan vorzulegen. Bei Nichtvorlage werden die darüber hinausgehenden Aufwendungen vorab um 50% gekürzt.

Besondere Wartezeiten:

Die besonderen Wartezeiten betragen für Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie 8 Monate. Sie entfallen  wenn ein Attest auf Kosten des Antragstellers vorgelegt wird.

Vertragslaufzeit:

Die Mindestvertragsdauer beträgt 2 Jahre. Der Vertrag ist zeitlich unbefristet. Es gibt kein max. Höchstaufnahmealter.

Kündigungstermin:

Der Vertrag kann vom Versicherungsnehmer zum Ende eines Versicherungsjahres gekündigt werden.

Verzicht auf Kündigungsrecht:

Der Versicherer verzichtet bei Abschluss einer Teilversicherung auf das ordentliche Kündigungsrecht.

Medizinische Serviceleistungen:

Täglich (rund um die Uhr) telefonische Serviceleistungen:

- Krankheitsbilder, Behandlungsmöglichkeiten, Therapieverfahren, Arzneimittel (Wirkungen und Nebenwirkungen) und Reise- und tropenmedizinische Beratung

- Gesundheitsförderung und Gesunderhaltung (gesundheitsbewusstes Verhalten, Ernährungsberatung, Vorsorgeuntersuchungen, Impfschutz und Hinweise zur Ernährung)

- Info über Ärzte, Fachärzte und Spezialisten, Krankenhäuser, Fach-, Spezial und Rehakliniken, Heilpraktiker, Krankentransportdienste, ambulante Pflegedienste, Pflegeheime und Hausnotrufeinrichtungen in der Nähe des Wohnortes

- spezielle Diabetiker-Beratung durch Experten und Ärzte

Versicherbarer Personenkreis:

Der Tarif kann von Personen abgeschlossen werden, die in einer deutschen GKV versichert sind.

Dokumente
Fragen

Frage, 02.07.2013

Hallo, seit dem 1.09.2011 habe ich eine Zahnzusatzversicherung ZG Plus bei der Barmenia. Ich habe eine Frage zu den “Summenmäßige Begrenzungen in den ersten fünf Kalenderjahren”, Punkt 1.23 im Dokument Vers.Bedingungen. Verstehe ich das richtig, dass ich mich somit im 3. Kalenderjahr befinde und somit bis zu 3000€ Kostenerstattung erhalten, wenn ich einen Kostenplan einreichen würde? Oder wird das Kalenderjahr nur anteilmäßig angerechnet, weil ich nicht zum 1.1. eines Jahres beigetreten bin? Wird dann von dieser Summe bereits eingereichte Rechnungen abgezogen wie z. B. bereits abgerechnete Prof. Zahnreinigungen etc.? Vielleicht könnte mich jemand auch zurückrufen, da ich auch noch eine Frage zu dem Punkt 1.21 habe. Vielen Dank

Lieben Gruß
Anke Gorynski
(Telefonnummer entfernt)

Antwort von Testsieger Zahn

Liebe Frau Gorynski,
Sie haben völlig richtig gerechnet, Sie haben einen Anspruch von 3.000€. Weil das Versicherungsjahr am 1.1. wechselt. Habe Sie eben erfolglos angerufen, ich versuche es wieder. Sie können uns aber auch immer unter 0561.316669.200 erreichen.
Beste Grüße Harald Carl

Frage, 10.07.2013

Guten Tag,

ich habe Interesse am Barmenia ZGPlus Tarif. Das einzige, was mich stutzig macht, ist, die Zeile “…inklusive Zahnnummer 6″. Bedeutet das, dass der Zahn vor dem Weisheitszahn nicht im Versicherungsschutz integriert ist? Das wäre dann ja ein Riesenmanko und eine Stolperfalle für viele, weil dies nur in der Zusammenfassung ganz klein erkennbar ist.

Vielen Dank für Ihre Antwort
Pascal Vogt

Antwort von Testsieger Zahn

Guten Tag Herr Vogt,
danke für Ihre Frage. Ich stelle fest es ist missverständlich und werde versuchen es zu verbessern. Es sind natürlich alle Zähne mitversichert. Gleich in welchem Zustand. Das ist bei allen Tarifen auf unserer Seite so.

Die Zeile “…inklusive Zahnnummer 6″ bezieht sich auf die Zeile davor und bedeutet, dass optische Verblendungen (z.B. Veneers) nur bis einschliesslich Zahn 6 bezahlt werden.
Zahnersatz wird für alle vorhandenen Zähne bzw. reparierten Zähne gezahlt.

Zu beachten sind fehlende Zähne, das ist bei den einzelnen Zahnzusatzversicherungen unteschiedlich geregelt. Die Barmenia versichert eine Zahnlücke kostenfrei mit und bis drei mit einer Einschränkung bei der Summenbegrenzung.

Grüße Harald Carl

Nach oben

Service

Expertenhotline:

0561-316669-200

Rechtsschutzhotline für unsere Zahnzusatzversicherung-Kunden:

(Bitte halten Sie Ihre Versicherungsnummer bereit)

0561-316669-201

Hier reichen Sie Ihre Zahnartzrechnung ein:

Barmenia Krankenversicherung AG
Leistungsabteilung
Postfach 30 24 50
20308 Hamburg

Tip:

Reichen Sie nur Originalrechnungen ein und behalten Sie die Rechnungskopie, die Ihnen Ihr Zahnartz meist gleich mitliefert, bei Ihren Unterlagen.

Aktuelle Reaktionszeit der Leistunsgabteilung:

7 Tage

Wenn Sie innerhalb dieser Zeit nichts von der Barmenia Zahnzusatzversicherung hören, dann rufen Sie uns bitte an.

AXA+Test

AXA Dent Premium-U

Zahnzusatzversicherung AXA DENT Premium-U

Kundenbewertung (2811)
Zahnarztbewertung 98%

Die Zahnzusatzversicherung der AXA glänzt mit überdurchschnittlichen Leistungen und einem vollständigen Gesamtpacket zu einem guten Preis.  So wurde die Zahnzusatzversicherung der AXA gemeinsam mit der R+V aktuell die beliebteste Zahnversicherung.

In Kürze

120,- €

Erstattung professionelle Zahnreinigung

85-90 %

Erstattung für Zahnersatz

85-90 %

Erstattung für Inlays

85-90 %

Erstattung für Implantate

90 %

Erstattung für Kieferorthopädie (inkl. Mehrkostenvereinbarungen)

100 %

Kunststofffüllungen statt Amalgam

100 %

Parodontosebehandlung

 bis 3

fehlende Zähne versicherbar

85-90 %

Keramikverblendung inkl. Zahn sechs

Preistabelle

Alter

Mann und Frau

bis 20

16,92 Euro

21-40

21,02 Euro

41-45

30,75 Euro

46-50

33,24 Euro

51-55

34,61 Euro

56-60

36,85 Euro

ab 61

42,58 Euro

Entscheidungshilfe

Der Bereich Zahnersatz wird überdurchschnittlich umfangreich mit bis zu 90% abgedeckt. Alle medizinisch notwendigen Neuanfertigungen, Reparaturen und Wiederherstellungen von Zahnersatz in jeglicher Form werden erstattet. Das beinhaltet: Kronen, Implantate, Inlays, Onlays etc..  Es fehlt nichts.  Auch vorhandene Zahnlücken (fehlende nicht ersetze  Zähne) sind für spätere medizinisch notwendige Ersatzmaßnahmen mitversichert. Reparaturen, Austausch-, Ersatz- und Erneuerungsmaßnahmen von zum Zeitpunkt der Antragstellung intaktem Zahnersatz ist ebenfalls mitversichert. Festsitzender Zahnersatz  (das sind Brücken, Kronen und Implantate) sind genauso wie herausnehmbarer Zahnersatz (das sind Teil- und Vollprothesen) in vollem Umfang versichert.

Vereinfacht kann man sagen der Bereich Zahnersatz ist lückenlos versichert. Im Gegensatz zu anderen Tarifen brauchen Sie keine Ausnahmen zu befürchten.

Insgesamt ist der Tarif AXA Dent Premium als überdurchschnittlich positiv zu bewerten. Das gilt für die hohe Erstattung, das vollständige Leistungspacket und die sehr komfortable  Summenbegrenzungen.  Der verhältnismäßig günstige Preis ist sicher auch ein wichtiger Punkt warum die AXA Dent Premium aktuell mit der R+V Z1 gemeinsam die beliebteste Zahnzusatzversicherungen ist.

Unsere regelmäßigen Kunden- und Zahnarztbefragungen bestätigen dieses positive Bild der AXA Zahnversicherung. Die AXA bietet ihre Zahnversicherung Dent Premium seit 2012 an. Als eines der größten Europäischen Versicherungsunternehmen, mit seinem Ursprung in Frankreich, verfügt die AXA über ausreichen Erfahrung im Krankenversicherungsbereich um aus dem Stand eine richtig gute Zahnzusatzversicherung anzubieten.

Ein gut geführtes Bonusheft erhöht den Erstattungssatz von 85% auf 90%.

Die Zahnzusatzversicherung AXA Dent Premium-U zahlt einschließlich der Pauschale der gesetzlichen Krankenkasse fünfundachtzig Prozent der Zahnersatzkosten. 90% werden erstattet  wenn das Bonusheft in den letzten fünf Jahren lückenlos geführt ist.

Kassenunabhängige Leistungen: Die Leistungen des AXA-DENT Premium sind unabhängig der gesetzlichen Krankenkassen. Würden also die gesetzlichen Krankenkassen bestimmte Leistungen streichen, so springt die AXA ein und zahlt den Rest, in der gleichen Höhe wie vorher.
Beispiel: Würde die Pauschale für Kronen zukünftig entfallen, so leistet die AXA die zugesagten 85 % oder 90 % (abhängig vom Bonusheftbonus) und übernähme damit den Wegfall der Pauschale für Sie.

Die üblichen Summenbegrenzungen sind mit je 1.000 € pro Jahr im Vergleich großzügig bemessen. Das bedeutet eine Staffelung von 1.000 € für das erste Jahr, 2.000 € für die ersten beiden Jahre, 3.000 € für die drei ersten und 4.500 Euro für die vier ersten Versicherungsjahre.  Diese vorübergehende Leistungsobergrenze entfällt, wenn der Zahnersatz aufgrund eines Unfalls nötig wird.

Die Zahnbehandlungen

Die Zahnvorsorgemaßnahmen und Zahnbehandlung  sind ebenfalls vollständig enthalten. Die Wurzelkanalbehandlung und die, von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommenen, Behandlungen von  Parodontose sowie Vorsorgemaßnamen in Form einer Professionellen Zahnreinigung (bis 120€) sind auch dabei.

Im Bereich der Zahnbehandlung übernimmt die AXA Dent Premium die Kunststofffüllungen in voller Höhe. Auch ein Austausch vorhandener gesundheitlich bedenklicher, Amalgamfüllungen gegen Kunstofffüllungen wird bezahlt! Das ist aussergewöhnlich gut.

Zahnlücken (fehlende und nicht ersetzet Zähne außer Weisheitszähne)

Bis zu drei Zahnlücken können gegen eine Summenbegrenzung ohne Aufpreis mitversichert werden. Ab vier Lücken wird der Antrag abgelehnt. Zahnlücken werden ohne einen Beitragszuschlag mitversichert. Ein fehelnder Zahn ist kostenlos mitversichert.
Bei zwei und drei fehlenden Zähnen halbiert sich die Leistungsstaffel von 1.000€ auf 500€ jährlich bis zum achten Versicherungsjahr.

Kieferorthopädie bis 18

Die zusätzlichen Leistungen die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommenen Kosten für Behandlungen beim Kieferorthopäden sind gut. Die Erstattung für KIG 2 bis 5 beträgt 90% des Betrages des verbleibenden Rechnungsbetrags.

Kieferorthopädie für Erwachsene

Es wird auch hier 90% erstattet wenn die Maßnahme durch einen Unfall nötig wurde.

Fazit

Der Zahnzusatztarif Axa Dent Premium ist ein attraktives Angebot zu einem günstigen Preis. Das Leistungspaket ist vollständig und komfortabel. Es ist gleichermaßen vom Kind bis zum Senior geeignet. Ein fehlender Zahn ist kostenlos dabei und selbst die Summenbegrenzung für drei fehlende Zähne ist in Ordnung. In unseren Kundenbefragungen ist die AXA als preiswerter der Tarif aktuell der beliebteste. Von Zahnärzten hören wir gute Erfahrungen (99%) und die Finanztests bewerten den Dent Premium mit sehr gut (1,2).

Details

Zahnersatz:

Die Zahnersatzleistungen gelten für alle medizinisch notwendigen Neuanfertigungen, Reparaturen und Wiederherstellung von Zahnersatz. Das bedeutet auch, dass der zum Zeitpunkt der Antragsstellung noch intakte Zahnersatz für später notwendig werdende Reparaturen, Austausch-, Ersatz- und Erneuerungsmaßnahmen mitversichert ist.
Das gilt für festsitzenden Zahnersatz (Brücken Kronen und Implantate) genauso wie für herausnehmbaren Zahnersatz (Teil- und Vollprothesen). Ebenso sind die angegeben Zahnlücken mitversichert.
Mit einer Erstattung von 85%-90% ist der AXA DentPremium somit überdurchschnittlich.

Allgemeine Wartezeit:

Ab Versicherungsbeginn besteht eine Wartezeit von sechs Monaten für alle versicherten Maßnahmen.
Die AXA Zahnzusatzversicherung hat somit etwas geringere Wartezeiten als die üblichen acht Monate.

Summenbegrenzungen:

In den ersten vier Jahren gilt folgende Begrenzung:
1.000,- € Erstattungsbetrag im ersten Jahr
2.000,- € Erstattungsbetrag im 1. bis 2. Jahr
3.000,- € Erstattungsbetrag im 1. bis 3. Jahr
4.500,- € Erstattungsbetrag im 1. bis 4. Jahr
Ab dem fünften Jahr unbegrenzt

Die Begrenzungen entfallen im Falle eines Unfalls nach Versicherungsbeginn.
Die AXA Zahnzusatzversicherung DentPremium hat im Vergleich zu anderen Zahnzusatzversicherungen sehr komfortable  Summenbegrenzungen.

Zahnbehandlung / professionelle Zahnreinigung:

Die AXA Zahnzusatzversicherung DentPremium leistet für die professionelle Zahnreinigung sowie für weitere vorbeugende Maßnahmen.
Bis zu 120,- € pro Jahr stehen für die folgenden Maßnahmen zur Verfügung:

  • Professionelle Zahnreinigung ( GOZ Ziffer 1040 )
  • Fissurenversiegelung
  • Fluoridierung zur Zahnschmelzhärtung
  • Behandlung von überempfindlichen Zahnflächen
  • Erstellung des Mundhygienestatus
  • eingehende Untersuchung auf Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten
  • Aufklärung über Krankheitsursachen der Zähne und deren Vermeidung
  • Beurteilung der Mundhygiene und des Zahnfleischzustandes sowie die Kontrolle des Übungserfolges einschließlich weiterer Unterweisungen

Die Summe ist ausreichend für ein bis zwei Zahnreinigungen pro Jahr.

Zahnlücken:

Bis zu drei fehlende und unversorgte  Zähne (Zahnlücken) können versichert werden. Diese sind dann auch im Leistungsumfang mit eingeschlossen.
Zwei und drei fehlende Zähne werden gegen eine Reduzierung der Summenbegrenzungen ohne Mehrkosten mitversichert.
Ab vier Zahnlücken wird der Antrag abgelehnt.

Eine Zahnlücke ist kostenfrei mitversichert.

Zwei und drei fehlende Zähne gegen reduzierte Summenbegrenzungen:
In den ersten vier Versicherungsjahren  gilt eine Begrenzung von insgesamt:
500,- € Erstattungsbetrag im ersten Jahr
1.000,- € Erstattungsbetrag im 1. bis 2. Jahr
1.500,- € Erstattungsbetrag im 1. bis 3. Jahr
2.000,- € Erstattungsbetrag im 1. bis 4. Jahr
2.500,- € Erstattungsbetrag im 1. bis 5. Jahr
3.000,- € Erstattungsbetrag im 1. bis 6. Jahr
3.750,- € Erstattungsbetrag im 1. bis 7. Jahr
4.500,- € Erstattungsbetrag im 1. bis 8. Jahr

Kunststofffüllungen statt Amalgam:

Für Kunststofffüllungen werden mit 100 % des Rechnungsbetrages erstattet. Die Anzahl ist nicht begrenzt.
Die erstattungsfähigen Gebührenordnungsziffern sind:  2060, 2080, 2100, 2120. Es wird bis zum Höchstsatz der GOZ erstattet.

Ergänzungen wenn die gesetzliche Krankenkasse nicht oder weniger leistet:

Die nachfolgenden Behandlungen werden zu 100 % erstattet.
Das gilt auch wenn die Maßnahmen nicht durch die gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden.

  1. Wurzelbehandlungen:  werden zu 100% erstattet.
  2. Paradontosebehandlungen: werden zu 100% erstattet.
  3. Aufbissschienen:  werden zu 100% erstattet, wenn dies nicht im Rahmen einer kieferorthopädischen Behandlung erfolgt.

Preis- und Leistungsverzeichnis:

Der DentPremium zahlt nach der Höhe des Rechnungsbetrags und nicht nach einem vorher festgelegten Preis- und Leistungsverzeichnis.

Bonusheftbonus:

Können keine fünf Jahre durchgängig geführtes Bonusheft nachgewiesen werden, so erstattet der Tarif zu 85% inklusive der Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse. Ab fünf Jahre kontinuierlich geführtem Bonusheft erstattet der Tarif zu 90%.  90% ist gleichzeitig die Höchsterstattung für Zahnersatz, auch wenn 10 Jahre nachgewiesen werden können.
Tip! 
Die Bonusregelung erfolgt fortlaufend. Es wird nicht der heutige Stand festgeschrieben, sondern es können auch nach Versicherungsbeginn fortlaufend Bonuszeiten gesammelt werden.  Stichtag ist die Erstellung des jeweiligen Heil- und Kostenplans durch den Zahnarzt.
Das ist verglichen mit anderen Zahnzusatzversicherungen überdurchschnittlich.

Der Kassenbonus:

Stichtag ist auch hier die Erstellung des Heil- und Kostenplans durch den Zahnarzt. Gewertet wird der im Bonusheft lückenlos dokumentierte Zeitraum.  Die Stufen sind: bis 5 Jahre, 5 bis 10 Jahre, 10 Jahre und mehr.
Die gesetzlichen Kassen gewähren je nach Stufe einen unterschiedlichen Bonus der sich auf die Gesamterstattung auswirkt.

Verblendungen:

Im Seitenzahnbereich ist die Verblendung von Kronen und Brücken bis einschließlich des sechsten Zahnes erstattungsfähig.

Inlays:

Abhängig vom Bonusheft wird 85 % – 90 % vom Rechnungsbetrag für hochwertige Inlays erstattet.
90 % bei fünfjährigem Bonusheftnachweis, sonst 85%.
Begrenzungen für Inlays:
Der Tarif sieht keine Begrenzung für die Anzahl der Inlays sowie für die zu verwendenden Materialien vor. Möglich sind zum Beispiel: Kunststoff, Keramik oder Gold.

Implantate:

Abhängig vom Bonusheft wird 85 % – 90 % vom Rechnungsbetrag für hochwertige Implantate erstattet.
90 % bei fünfjährigem Bonusheftnachweis, sonst 85%.
Begrenzungen für Implantate:
Es sind weder für die Anzahl der Implantate noch für die Materialkosten Obergrenzen festgelegt.

Knochenaufbau:

Die Kosten für Knochenaufbau (augmentative Behandlungen mit künstlichem oder natürlichem Knochenmaterial) sind im Rahmen eines nachfolgenden Implantats voll erstattungsfähig.

Funktionsanalytische Maßnahmen:

Im Rahmen einer Zahnersatzmaßnahme sind funktionsanalytische Behandlungen voll erstattungsfähig.

Kieferorthopädie:

KIG 1 und KIG 2. Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ohne Leistungsanspruch gegenüber den gesetzlichen Krankenkassen.
Kinder und Jugendliche erhalten 90 % vom Rechnungsbetrag für die medizinisch notwendigen kieferorthopädischen Maßnahmen.  Die Maßnahmen müssen bis zum 19. Lebensjahr abgeschlossen sein. Anschließend besteht kein Leistungsanspruch mehr.

KIG 3,KIG 4,KIG 5.  Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr mit Leistungsanspruch gegenüber den gesetzlichen Krankenkassen.
Kinder und Jugendliche erhalten 90 % bis 1.000€ vom Rechnungsbetrag für die medizinisch notwendigen kieferorthopädischen Maßnahmen.  Die Maßnahmen müssen bis zum 19. Lebensjahr abgeschlossen sein. Anschließend besteht kein Leistungsanspruch mehr.

Gut zu wissen (Kieferorthopädie): 
Die gesetzlichen Krankenkassen verfahren wie folgt:
80% bis 90 % der Standardleistungen werden sofort bezahlt und die restlichen 20 % bis 10 % nach Abschluss der Behandlung.
Das bedeutet aber keineswegs, dass keine Restkosten verbleiben.  Es wird lediglich die Standardleistung erstattet. Sobald es etwas schöner oder angenehmer im Mund werden soll, wird es teurer (Mehrkostenvereinbarung).  Diese sogenannten Restkosten übernimmt dann die AXA DentPremium.

Wartezeit (Kieferorthopädie): 
Auch hier gilt die Wartezeit von 6 Monaten.

Heil- und Kostenplan vorlegen?

Ein Heil- und Kostenplan muss (eigentlich) nicht vorgelegt werden. Für umfangreichere Maßnahmen wie Implantate, Inlays, Kronen oder kieferorthopädische Maßnahmen ist es aber immer hilfreich sich im Vorhinein mit der Versicherungsgesellschaft abzustimmen. Reichen Sie einfach den Heil- und Kostenplan vor Behandlungsbeginn auch bei der AXA ein. Das erspart anschließend  Missverständnisse und Unannehmlichkeiten.  Für professionelle Zahnreinigung oder Füllungen ist das nicht nötig.

Mindestversicherungsdauer AXA Zahnzusatzversicherung DentPremium:

Die Mindestversicherungsdauer beträgt 2 Versicherungsjahre.
Das erste Versicherungsjahr endet am 31.12. des Beginnjahres.

Kündigung und Fristen:

Nach Ablauf der Mindestversicherungsdauer von zwei Versicherungsjahren können Sie den Vertrag mit einer Frist von drei Monaten zum 31.12. kündigen.
Beispiel: Versicherungsbeginn 1.7.2012. kündbar bis spätestens 30.09.2013 zum 31.12.2013.

Alterskalkulation:

Der Tarif DentPremium ist ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert. Er ist unterteilt nach Geschlecht und sieben Altersgruppen. Diese Gruppen sind: 0-20, 21-40, 41- 45, 46-50, 51- 55, 56- 60 und ab 61. Den richtigen Beitrag errechnen Sie ganz leicht über unseren Vergleichsrechner.

Kassenunabhängige Leistungen:

Die Leistungen des AXA-DENT Premium sind unabhängig der gesetzlichen Krankenkassen. Würden also die gesetzlichen Krankenkassen bestimmte Leistungen streichen, so springt die AXA ein und zahlt den Rest in der gleichen Höhe wie vorher.
Beispiel: Würde die Pauschale für Kronen zukünftig entfallen, so leistet die AXA die zugesagten 85 % oder 90 % (abhängig vom Bonusheftbonus) und übernähme damit den Wegfall der Pauschale für Sie.

Versicherbarer Personenkreis:

Der Tarif kann von Personen abgeschlossen werden, die in einer deutschen gesetzlichen Krankenkasse oder der freien Heilfürsorge versichert sind.

Dokumente

Die allgemeinen Versicherungsbedingungen des Zahnzusatzversicherung Tarifs AXA Dent Premium
AVB´s AXA Dent Premium-U

Ein Infoblatt der AXA selbst mit konkreten Leistungsbeispielen zu Zahnersatz, Implantaten, Zahnbehandlung, Professionelle Zahnreinigung und Prophylaxe, Kieferoprthopädie sowie Wartezeit
Leistungsbeispiel AXA Dent Premium

Der Antrag (nur zur Ansicht, bitte nicht nutzen)
Nutzen Sie besser unser mundgerechtes Antragsanforderungssystem hier

Fragen

Frage, 06.06.2013

guten tag, ab wann wird denn die professionelle zahnreinigung bezahlt?

Antwort von Testsieger Zahn

Die Wartezeit beträgt 6 Monate für Professionelle Zahnreinigung, genau wie für Zahnersatz. Bei den meisten Zahnzusatzversicherungen müssen Sie 8 Monate warten.
Antwort: Lea Müller

Frage, 12.06.2013

Ich hätte gerne gewusst ob die AXA Funktionsanalytik bezahlt.
Es gibt ja auch mehrer Tarife bitte für alle und nicht nur für den Top Tarif beantworten, Danke.

Antwort von Testsieger Zahn

Die AXA Zahnzusatzversicherung Premium zahlt im Rahmen einer Zahnersatzbehandlung 85-90% bei medizinischer Notwendigkeit. Die anderen Tarife zahlen das auch und zwar zum gleichen Prozentsatz wie auch die Zahnersatzmaßnahmen. Antwort: Harald Carl

Frage, 14.06.2013

Hallo zusammen,

erst einmal ein Kompliment über Ihre wirklich informative und dennoch übersichtlich gestaltete Seite! Ich denke über einen Abschluss des AXA Tarifes nach, weil ichs wirklich gut finde, dass für diesen Preis die professionelle Zahnreinigung bezahlt wird. Nun meine ergänzende Frage dazu: Fällt ein Bleaching der Zähne auch unter den Punkt Zahnreinigung oder müsste man das auch auch mit der Zahnzusatzversicherung selbst zahlen? Danke für eine Rückmeldung Beste Grüße T.Seidel

Antwort von Testsieger Zahn

Guten Tag Herr Seidel, danke für das Kompliment. Das hören wir natürlich sehr gern. Zu Ihrer Frage: Bleaching gehört in den reinen kosmetischen Bereich und wird von keiner Zahnzusatzversicherung übernommen.
Beste Grüße Harald Carl

Frage, 11.07.2013

Hallo, ich überlege ein Zahnzusatzversicherung abschließen. Ich habe leider bereits eine Zahnlücke. In einigen Tarifen sind diese mitversichert. Was bedeutet das genau? Wenn ich jetzt oder später zum Zahnarzt gehen würde, würde dann ein Implantat über die Versicherung ersetzt, oder handelt es sich dann um eine begonnene Behandlung, die nicht erstattbar ist?

Freundliche Grüße,

Oliver Rolfes

Antwort von Testsieger Zahn

Guten Tag Herr Rolfes,
eine Zahnlücke ist bei der AXA kostenfrei mitversichert. Das bedeutet der Zahnersatz für diese Lücke wird dann von der AXA übernommen wenn ihr Zahnarzt eine medizinische Notwendigkeit diagnostiziert.

Nicht übernommen wird es dann, wenn ein Zahnersatz tatsächlich bereits angeraten und dokumentiert ist. Auch wenn die Behandlung beispielsweise erst in 6 Monaten begonnen wird, weil der Zahn eben erst gezogen wurde und ein geplantes Implantat erst später gesetzt wird.

Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben.
Beste Grüße Harald Carl

Frage, 22.08.2013

Vielen Dank für die Unterlagen.

Anbei noch folgende Fragen:

Ich lege bei der Zahnzusatzversicherung wert auf eine Zahnvorsorge, die bei beiden zusätzlich noch gebucht werden kann.
Welche können Sie mir von den beiden empfehlen. So wie ich das sehe wäre ich bei der R+V mit 45,73 Euro insgesamt mit allem sehr gut abgesichert. Frage ist jedoch ob es irgendwelche Einschränkungen gibt? Auch bei der Hanse Merkur?

AXA und Barmenia schneiden ebenfalls sehr gut ab, jedoch wenn ich es richtig verstehe bezahlt AXA nur wenn das Bonusheft vollständig geführt ist, was heisst das genau?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung

Freundliche Grüsse

Antwort von Testsieger Zahn

Sehr geehrte Frau V.,

sowohl mit dem Tarif der Hanse Merkur als auch mit dem der R+V, wäre Sie mit dem hinzu gebuchten Leistungsbaustein Zahnbehandlung, sehr gut abgesichert. Einschränkungen gibt es lediglich bei der Hanse Merkur, im Bereich Implantate. Im Tarif der Hanse Merkur sind im Oberkiefer bis zu 6 und im Unterkiefer bis zu 4 Implantate erstattungsfähig.
Diese Begrenzung würde es bei der R+V Versicherung nicht geben.
Die beiden Tarife unterscheiden sich außerdem in den Punkten Wartezeit und Summenbegrenzung, wie Sie ja sicher schon in der zugesendeten Übersicht von uns festgesellt haben.

Abschließend möchte ich noch auf Ihre Frage zur AXA eingehen. Die AXA stellt sich im Vergleich mit der Barmenia , als die beliebtere Versicherung heraus.
Von der AXA bekommen Sie bei Vorlage eines 5 Jahre vollständig geführtem Bonusheft, einer Erstattung von 90%. Können Sie ein solches Bonusheft nicht vorweisen, erhalten Sie 85% Erstattung.

Bei weiteren Frage sind wir gerne für Sie da!
Lea Müller

Service

Expertenhotline:

0561-316669-200

Rechtsschutzhotline für unsere Zahnzusatzversicherung-Kunden:

(Bitte halten Sie Ihre Versicherungsnummer bereit)

0561-316669-201

Hier reichen Sie Ihre Zahnartzrechnung ein:

AXA Krankenversicherung AG
Leistungsabteilung
Colonia-Allee 10-20
51171 Köln

Tip:

Reichen Sie nur Originalrechnungen ein und behalten Sie die Rechnungskopie, die Ihnen Ihr Zahnartz meist gleich mitliefert, bei Ihren Unterlagen.

Aktuelle Reaktionszeit der Leistunsgabteilung:

9Tage

Wenn Sie innerhalb dieser Zeit nichts von der AXA Zahnzusatzversicherung hören, dann rufen Sie uns bitte an.

 

Testsieger Zahnzusatzversicherung

Zahnzusatzversicherung

Eine Zahnzusatzversicherung stellt eine wichtige gesundheitliche Absicherung dar, die mittlerweile jeder in Anspruch nehmen sollte. Da derzeit günstige, aber trotzdem gute Tarife angeboten werden, kann sich auch jeder eine solche Zusatzversicherung leisten. Was viele Menschen nicht wissen ist, dass Behandlungen an den Zähnen mit sehr hohen Kosten verbunden sein können. Gerade wenn es um den Zahnersatz geht, muss man mit hohen Kosten rechnen, wenn hochwertige Materialien verwendet werden sollen. Um stets die besten Behandlungen genießen zu dürfen, sollte man sich also rechtzeitig absichern. Die Preise guter Zahnzusatzversicherungen können im Internet berechnet werden. Bei den günstigen Angeboten ist das Problem jedoch meistens, dass die Leistungen dementsprechend eingeschränkt wurden. Daher müssen unbedingt die Leistungspakete der einzelnen Versicherungen verglichen werden. Billige Tarife zahlen oftmals für die besonders teuren Leistungen, wie Implantate gar nicht oder eingeschränkt.

Checkliste – was sollte eine gute Zahnzusatzversicherung leisten?

Anhand einer Checkliste kann man einzelne Punkte abarbeiten und vergleichen. Eine gute Zahnzusatzversicherung sollte alle Leistungsbereiche ungefähr gleich gut leisten. Die Checkliste wurde in Zusammenarbeit mit Zahnärzten entwickelt, sodass nach einer ordentlichen Prüfung nichts mehr schief gehen kann. Gute Tarife sollten etwa 80% für Zahnbehandlungen und den teuren Zahnersatz leisten. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Zahnzusatzversicherung für alle Bereiche mindestens 80% der Kosten übernimmt. Darüber hinaus muss überprüft werden, ob die Zahnzusatzversicherung auch zahlt, wenn die Gesetzliche Krankenkasse nicht leistet. Sollte die Kasse also irgendwann für bestimmte Behandlungen nicht mehr leisten, sollte die Zusatzversicherung trotzdem noch für diese Bereiche aufkommen. Auch die Wartezeit stellt einen wichtigen Aspekt dar. 8 Monate sollten hier nicht überschritten werden.

Bei den Summenobergrenzen gilt immer: Umso kürzer die zeitliche Begrenzung ist, desto besser! Besonders gute Versicherungen leisten bereits innerhalb der ersten Jahre außerordentlich gut und nach der Wartezeit sogar unbegrenzt. Der nächste Punkt ist der GOZ-Höchstbetrag: Werden die Rechnungen bis zu diesem Höchstbetrag erstattet? Einige Versicherer erstatten nur für die Regelversorgung, jedoch sind einige Leistungen teurer, sodass der 3,5-fache Satz auf jeden Fall drin sein sollte. Bei Implantaten sollten ebenfalls die Nebenkosten mitversichert sein, da diese auch besonders hoch ausfallen können. Wichtig ist der Knochenaufbau. Viele Tarife versuchen durch solche “Kleinigkeiten” Kosten zu sparen, daher muss hier besonders aufgepasst werden. Die meisten Anbieter leisten für hochwertige Behandlungen, wie Prophylaxe und Wurzelbehandlungen nicht. Eine regelmäßige Zahnreinigung hilft jedoch Zahnschäden zu vermeiden. Die Gesetzliche Krankenkasse übernimmt hierfür keine Kosten, weswegen die Zusatzversicherung auf jeden Fall leisten sollte. Als einer der wenigen Anbieter leistet die ARAG Z100 und die CSS beispielsweise für Prophylaxe zu 100%.

Wer für sein Kind eine Zahnzusatzversicherung abschließen möchte, der sollte auf die Kosten für die Kieferorthopädie achten. Diese sollten unbedingt mitversichert werden, da bei solchen Behandlungen bis zu 5000 € entstehen können. Wer eine Zahnzusatzversicherung abschließen möchte, der muss einige Fragen zur eigenen Gesundheit beantworten. Die müssen sehr genau beantwortet werden. Das ist deshalb wichtig weil Versicherungen im Falle einer Falschangabe nicht zahlen müssen. Ehe man einen Fehler beim Ausfüllen macht, sollte man also seinen Zahnarzt aufsuchen und Unklarheiten besprechen. Oder gleich einen Zahnärztlichen Befundbericht mitsenden.  Aber auch an die Versicherung selbst kann man sich wenden, wenn die Frage nicht richtig verstanden wird. Ganz auf der sicheren Seite ist man, wenn Sie eine Zahnzusatzversicherung  ohne Gesundheitsfragen wählen. Jede Person muss bei Zusatzversicherungen einzeln versichert werden, da es keine Familienversicherungen gibt. Das ist bei privaten Krankenversicherungen so üblich.

 

Zu den Testsiegern zählt unter anderem die R+V Z1 Zahnzusatzversicherung. Stiftung Warentest bewertete diese mit der Note 1,1. Es werden 90% der Kosten bei Zahnersatz inkl. der Gesetzliche Krankenkassen-Vorleistungen bei privatärztlicher Versorgung, erstattet. Bei der Regelversorgung werden 100% der Kosten bei Zahnersatz (Implantate, Kronen und Brücken) erstattet. In den ersten 4 Jahren gibt es eine Staffelung bis zu 2000 Euro bei Zahnersatz. Auch für Kinder eignet sich diese Versicherung, da für Kieferorthopädische Kosten gezahlt wird. Übrigens, keine andere Zahnersatzversicherung für Kinder zahlt mehr als die R+V. Fehlende Zähne sind jedoch nicht versicherbar. Wurzel- und Parodontosebehandlungen werden zu 100% übernommen.

Die Arag Z100 wurde mit der Note 1,4 ausgezeichnet und zählt ebenfalls zu den Testsiegern. Besonderheiten hierbei sind beispielsweise, dass es keine Leistungsobergrenzen für Labor- und Materialkosten gibt. In den ersten 2 Versicherungsjahren gibt es zwar eine strenge Staffelung, die entfällt aber bereits im dritten Versicherungsjahr. Kosten für Kronen, Brücken und Implantate werden bis zu 80% übernommen. Man darf sich 2 Mal im Jahr einer professionellen Zahnreinigung unterziehen.

Die Barmenia ZG Plus wurde von Stiftung Warentest mit der Note 1,3 ausgezeichnet, wodurch auch diese zu den besten Tarifen gehört. Hier werden auch Kosten für Knirschschienen zu 85% erstattet. Kosten für Inlays und Kunststofffüllungen werden ebenfalls bis zu 85% übernommen.

 

Auch die AXA DentPremium und die CSS flexi ZB ZE Top wurden mit der Note 1,3 ausgezeichnet. Bei diesen beiden Versicherungen wird man einen kompletten Schutz und die besten Behandlungen genießen dürfen.

Zusatzversicherung ohne Gesundheitsprüfung

Bei der R+V Zahnzusatzversicherung muss man sich keiner Gesundheitsprüfung unterziehen. Es gibt also keine Fragen, die man falsch beantworten könnte. Darüber hinaus gibt es keine Wartezeiten. Die Rechnungen werden zu 90% inklusive Leistungen der Krankenkasse für hochwertigen Zahnersatz abgedeckt. Im Bereich Zahnbehandlung ist man sogar zu 100% versichert. Kosten für Professionelle Zahnreinigungen, Parodontose- und Wurzelbehandlungen werden dementsprechend vollständig gezahlt. Kieferorthopädische Behandlungen werden bis zu 2000 Euro pro Versicherungsunfall erstattet. Das ist die beste Leistung in diesem Bereich.

Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit

In der Regel bringen Zahnzusatzversicherungen Wartezeiten für Zahnbehandlungen von 3 Monaten mit sich. Für Zahnersatzleistungen und kieferorthopädische Behandlungen sind es in der Regel schon 8 Monate ab Versicherungsbeginn. Natürlich gibt es auch Zusatzversicherungen ohne Wartezeiten. Die CSS leistet beispielsweise sofort ab Beginn für Zahnbehandlungen. Kosten für Zahnersatz können jedoch erst nach den üblichen 8 Monaten gezahlt werden. Die Württembergische leistet derzeit komplett ohne Wartezeiten. Um keine Wartezeiten zu haben, muss jedoch der Tarif ZB ZG70 oder ZG70 BZG20 ZB abgeschlossen werden. Es werden 100% der Kosten für Zahnbehandlungen und 90% für Zahnersatz erstattet. Diese außergewöhnlichen Leistungen haben aber auch ihren Preis und Gesundheitsfragen sind auch nötig.

Was bedeutet eigentlich eine Zusatzversicherung ohne Wartezeit?

Eine Zusatzversicherung ohne Wartezeiten leistet direkt, aber nur für Versicherungsfälle, also Behandlungen, die nach Vertragsabschluss erstmalig angeraten wurden. Sollte bereits vor Vertragsabschluss festgestanden haben, dass diese Behandlung anfällt, muss die Versicherung nicht zahlen. Die Antragsprüfungen sind jedoch meistens ziemlich streng. Diese dürfen auf keinen Fall falsch beantwortet werden.  Das gilt nicht für die R+V Zahnersatzversicherung, die hat nämlich keine Gesundheitsfragen.

Warum Testsieger Zahnzusatzversicherung im Internet vergleichen?

Der Vergleich im Internet ist unverbindlich. Man kann sich hier in Ruhe sein eigenes Bild von jeder einzelnen Versicherung machen. Testsieger Portale beispielsweise, fassen die besten Anbieter zusammen, sodass Ihnen durch eine Vorauswahl die Auswahl leichter fällt. Wenn Sie im Internet vergleichen und sich Testberichte durchlesen gehen Sie kein Risiko ein. Eines der besten Portale finden Sie hier.

Fianztest-2014-07-16

Zahnzusatzversicherungen die Empfehlenswertesten aus 184 Tarifen…

Hier finden Sie nur Zahnzusatzversicherungen die auch wirklich zahlen.
Alle anderen haben wir entfernt.

Alle hier aufgeführten Zahnzusatzversicherungen sind mehrfach von den namhaften Testinstituten und unseren langjährigen Kunden mit besonders Empfehlenswert bewertet worden. So haben eine Vielzahl von Zahnärzten und Kunden diese Tarife “in der Praxis” getestet und für gut befunden. Zahntarife die nicht diesen hohen Erfahrungs- und Qualitätsstandards entsprechen, werden aussortiert. Übrig bleibt ein kleine aber zuverlässige Zahl sehr empfehlenswerter Testsieger Zahnzusatzversicherungen.

Seit vielen Jahren befragen wir regelmäßig unsere Kunden zu deren Erfahrungen mit ihrer Zahnzusatzversicherung. So erhalten wir ein ser genaues Bild von den Zahnversicherungen mit denen die Kunden auch wirklich zufrieden sind.

Keine Empfehlung ist besser als die Erfahrungen bestehender Kunden.

Deshalb können wir den §JuraPlus Versicherungsschutzbrief auch kostenlos dazu geben, weil wir überzeugt sind, dass wenige Kunden einen Rechtsbeistand beim geltend machen ihrer Ansprüche gegenüber ihrer Zahnzusatzversicherung benötigen.

Jura Plus Schutzbief

Zahnzusatzversicherung Bonus! Den Schutzbrief gibt es kostenlos dazu.

Nur bei uns gib es den exklusiven §JuraPlus VertragsSchutzbrief kostenlos dazu.

Sie erwerben mit Ihrer Zahnzusatzversicherung ein Anrecht auf die vereinbarte Leistung und wir begleiten Sie solange, bis Sie Ihre Leistung auch tatsächlich erhalten. Ohne wenn und aber.

Enthalten sind die folgenden vier Bausteine:

-          Rechtsbeistand durch einen Fachanwalt
-          Antrags- und Vertragsprüfung vom Spezialisten
-          Prüfung Ihrer Leistungsansprüche
-          Reklamationsservice

Dieser Schutzbrief kostet 69€ jährlich. Unsere Kunden bekommen ihn KOSTENLOS dazu!

Dafür bieten eben nicht alle Zahnzusatzversicherungen an. Sondern nur die bei denen wir aus Erfahrung davon ausgehen können das die auch zahlen werden. Mehr dazu…

Testsieger Zahnzusatzversicherung

Zahnzusatzversicherung Testsieger vergleichen …

Aus allen Zahnzusatzversicherungen haben wir einen übersichtlichen Vergleich  erstellt.

Einfach, übersichtlich, verständlich finden Sie so die wirklich empfehlenswerten Zahntarife 2014.

In der Zeitschrift Finanztest Mai 2012 war folgende Überschrift zu lesen: “Wer seine Zahnarztrechnungen nicht zum größten Teil aus eigener Tasche bezahlen möchte, kommt heutzutage an einer Zahnzusatzversicherung nicht mehr vorbei.”

Der aktuelle Test der Stiftung Warentest bestätigt unsere Auswahl der Testsieger Zahnversicherungen.

Den mitlerweile entstehenden hohen Eigenbeitrag bei Zahnarztrechnungen kann man leicht von einer Zahnzusatzversicherung ausgleichen lassen. Hier gibt es aber riesige Unterschiede. Um die wirklich empfehlenswerten Zahnversicherungen leicht zu finden haben wir für Sie die Testsieger Zahnzusatzversicherungen transparent gemacht.

Wir sind unabhängiger Versicherungsmakler mit nunmehr 20 Jahren Erfahrung. Finden Sie einfach und verständlich die Unterschiede und den für Sie besten Schutz.

Alle vorgestellten Zahnversicherungen sind absolut empfehlenswert.

Welcher für Sie der Richtige ist, können Sie mit unserem Vergleich leicht herausfinden.

Krankenzusatzversicherung

Zahnzusatzversicherung Checkliste für zuverlässigen Schutz …

So einfach finden Sie den richtigen Zahntarif.

Anhand dieser einfachen Checkliste erkennen Sie wirklich empfehlenswerte Zahnzusatzversicherungen.

Anhand dieser Checkliste empfehlen auch Zahnärzte und Stiftung Warentest brauchbare Zahnzusatzversicherungen. Alle von uns vorgestellten Zahnversicherungen entsprechen selbstverständlich diesen Vorgaben. Das gibt Ihnen die Sicherheit, eine Zahnzusatzversicherung zu bekommen, die Ihre Geld auch wert ist.

  1. Min. 80% Erstattung für Zahnersatz.
    Implantate, Kronen, Brücken, Prothesen. Bestehende wie zukünftige.
  2. Die Leistung muss darf nicht an die der Vorleistungen der Gesetzlichen Kasse geknüpft sein. Weil die gesetzlichen Kassen stetig weniger Leistungen erbringen und genau diese Differenz soll ja durch die Zusatzversicherung aufgefangen werden.
  3. Zahnarzthonorare sollten zum Höchstsatz der GOZ ( 3,5 fach) leisten. „Nur dann sind Sie auch ein echter Privatpatient.“
  4. Implantate und hochwertiger Zahnersatz sind bei einer hochwertigen Zahnzusatzversicherung unbegrenzt enthalten. Viele Billigheimer haben dort Ihre Hacken versteckt.
  5. Zum Implantat gehört auch der Knochenaufbau hinzu der ist teuer und sollte mitversichert sein.
  6. Funktionsdiagnostik ist eine Aufwendige Methode und sollte in hochwertigen Versicherungen enthalten sein.
  7. Bis zu welchem Zahn kann man Ihre weißen Zähne sehen? Keramikverblendungen müssen mindestens inklusive Zahn 5 erstattet werden.
  8. Sehen Sie sich die Summenbegrenzungen der ersten Jahre an. Ab 600€ pro Jahr ist es noch gut. Aber bitte nicht aus Panik nur nach den Summenbegrenzungen schielen. Meist werden diese Summen nicht erreicht.
Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit

Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit

Wer kennt sie nicht? Die Angst vor dem Zahnarzt!

Einigen Patienten kann diese Angst auch nicht genommen werden, vor allem wenn es plötzlich um Zahnersatz und nicht mehr um zahnerhaltende Maßnahmen geht. Jedoch eine Sorge und zwar eine finanzielle, kann dabei noch dazu kommen. Nicht unberechtigt, denn jeder weiß, dass Zahnersatz alles andere als billig ist. Und nahezu jeder Patient weiß inzwischen auch, dass die gesetzlichen Krankenkassen nur noch einen festen Teilbetrag der Kosten übernehmen.

Dieser Festbetrag kann in seiner Höhe unterschiedlich ausfallen, je nach dem wie sorgfältig und regelmäßig der Patient in der Vergangenheit seinen Zahnarztbesuchen nachgekommen ist. Einige Kosten muss der Patient jedoch immer tragen. Selbst wenn der Patient allen Zahnvorsorgeuntersuchungen optimal nachgekommen ist, bleibt ein sehr hoher Restbetrag für den Zahnersatz übrig. Außer er hat eine private Zahnzusatzversicherung abgeschlossen. Da die meisten Patienten aber erst dann an eine solche Versicherung denken, wenn bereits eine Behandlung begonnen wurde bzw. die ersten Gespräche über Zahnersatz erfolgt und seitens des Zahnarztes auch angeraten wurden, so wird es keine Versicherung geben, die zu dem Zeitpunkt bereit ist, dem Versicherten einen Zahnzusatzversicherungsvertrag anzubieten. Denn letztlich ist es nur eine Frage der Zeit, wann die Versicherung leistungspflichtig ist. Folglich ist es nur logisch und das Prinzip jeder Versicherung, dass eine Wartezeit zu erfüllen ist bevor ein Versicherungsfall eintreten darf.

Eine weitere Hürde ist sicherheitshalber eingebaut, indem gewisse Gesundheitsfragen zu beantworten sind. Diese persönlichen Angaben zum Gesundheitszustand bergen gewisse Risiken. Ungenaue oder gar falsche Angaben können den völligen Leistungsverlust nach sich ziehen. Immer mehr Versicherte und Interessierte erkundigen sich deshalb nach Zahnzusatzversicherungen ohne große Gesundheitsbefragungen. Auch Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit werden immer häufiger gesucht.

Bei klassischen Zusatzversicherungen werden Interessierte meist ohne Probleme aufgenommen. Die richtige Beantwortung der Gesundheitsfragen wird jedoch oftmals erst dann geprüft, wenn die Versicherungsleistung in Anspruch genommen werden soll. Wehe dem, der dabei falsche oder unvollständige Angaben gemacht hätte. Ihm droht dann die Verweigerung jeglicher Zahlungen. Nicht nur Teile des Vertrages können dann nachträglich einseitig gekündigt werden. Sogar eine Vertragsauflösung kann das Resultat sein, wenn es bei einer solchen Überprüfung zu Problemen kommt. Und wäre das noch nicht genug, so gibt es auch keinen Anspruch auf Rückzahlung geleisteter Beiträge.

Zahnzusatzversicherungen ohne Gesundheitsfragen wären also ein klarer Vorteil für die Versicherten.

Aber wie schon angedeutet, geht es auch anders. Keine Wartezeit und keine kniffligen Gesundheitsfragen. Besser geht’s nicht.

Mithin erstaunt es, dass Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit von manchen Fachleuten mit gewissen Zweifeln betrachtet werden. Für manche Versicherer ist dies komplett unverständlich. Die Vorteile für die Versicherten in solchen Fällen liegen ja auch klar auf der Hand. Eine gewisse Kritik ist von Seiten der Fachleute jedoch berechtigt.

Versicherungen ohne Wartezeit und umfangreiche Gesundheitsfragen sind nämlich meist deutlich teurer als herkömmliche Zahnzusatzversicherungen. Es ist eben eine Frage des Preis-Leistungs-Verhältnisses, die jeder Patient für sich allein zu entscheiden hat. Schließlich wird eine fast hundertprozentige Sicherheit geboten, dass im Falle von Zahnersatz die Kosten übernommen werden. Versicherte sollten jedoch lieber den Expertenrat befolgen. Wer an normale  Zahnzusatzversicherung rechtzeitig denkt, bevor die “große Angst” beginnt, der wird später nicht die hohen Preise für Zahnersatz tragen müssen. Dieser Rat ist umso wichtiger, wenn man im Hinterkopf behält, dass ein Versicherungsvertrag auch abgelehnt werden kann, wenn der Zahnarzt schon zu oft zum Bohrer greifen musste. Lesen Sie weiter…

AXA+Test

Zahnzusatzversicherung AXA dent premium

Ohne Zahnzusatzversicherung wird es schnell teuer

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen für Zahnersatz nur noch einen befundbezogenen Festzuschuss, der in der Regel etwa 50 Prozent der geschätzten Gesamtkosten für die einfachste Regelversorgungs-Leistung ausmacht. Der Eigenanteil des Patienten kann deswegen auch bei Beschränkung auf die Regelversorgung bereits sehr kostenintensiv ausfallen. Wünscht der Patient zusätzlich eine über die Regelversorgung hinausgehende qualitativ höherwertige zahnärztliche Versorgung, kommen schnell beträchtliche Kosten zusammen. Diese Finanzierungslücke lässt sich durch Abschluss einer Zahnzusatzversicherung schließen.

Die Zahnzusatzversicherung AXA DENT Premium

Die AXA DENT Premium Zahnzusatzversicherung wurde 2012 von der Stiftung Warentest mit der Note „Sehr gut“ (1,2) bewertet. Damit gehört die AXA DENT Premium zu den leistungsstärksten Zahnzusatzversicherungen auf dem deutschen Markt und bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die AXA DENT Premium Zahnzusatzversicherung leistet in den Bereichen Zahnbehandlungen, Zahnersatz, Prophylaxe-Maßnahmen und Kieferorthopädische Maßnahmen.

Erstattungen für Zahnersatz

Im Bereich des Zahnersatzes erstattet die AXA DENT Premium Zahnzusatzversicherung 100 Prozent des Eigenanteils des Patienten, sofern die Aufwendungen auf die gesetzliche Regelversorgung beschränkt bleiben. Für darüber hinausgehende privatärztliche Versorgung mit höherwertigem Zahnersatz erstattet die Zahnzusatzversicherung AXA DENT Premium 85 Prozent der für den Patienten anfallenden zusätzlichen Kosten. Wenn der Versicherte nachweisen kann, über einen Zeitraum von fünf Jahren vor Beginn der Behandlung jährlich an zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen teilgenommen zu haben, übernimmt die Zahnzusatzversicherung AXA DENT Premium sogar 90 Prozent der Eigenbeteiligung des Patienten. Damit reduziert sich der Eigenanteil des Patienten bei der Versorgung mit höherwertigem Zahnersatz auf nur 10 bis 15 Prozent. Zum erstattungsfähigen Zahnersatz zählen Inlays, Implantate, Brücken und Kronen sowie Keramikverblendungen an den Seitenzähnen bis einschließlich Zahn 6. Im Zusammenhang mit Implantaten übernimmt die AXA DENT Premium Zahnzusatzversicherung auch Kosten für den notwendigen Aufbau des Kieferknochens sowie für Narkosen oder Sedierungen (zum Beispiel Vollnarkosen), sofern diese medizinisch notwendig sind und ein Ablehnungsbescheid der gesetzlichen Krankenversicherung vorliegt. Zum Nachweis der medizinischen Notwendigkeit ist eine Einzelfallprüfung erforderlich.

Im Bereich des Zahnersatzes sind die Leistungen der AXA DENT Premium Zahnzusatzversicherung weder in der Höhe noch hinsichtlich der Anzahl der zu behandelnden Zähne begrenzt. Es gibt auch kein einschränkendes Leistungsverzeichnis für Labor- und Materialkosten.

Erstattungen für Zahnbehandlungen

Die Zahnzusatzversicherung AXA DENT Premium erstattet im Rahmen der GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte) bis zu den gesetzlich festgesetzten Höchstgrenzen 100 Prozent der privatärztlichen Aufwendungen für Zahnbehandlungen. Dazu gehören alle notwendigen zahnärztlichen Leistungen zur Behandlung von Erkrankungen der Zähne, des Zahnfleisches, der Mundhöhle und des Kiefers. Dies können zum Beispiel sein: Kunststofffüllungen, Wurzelbehandlungen, Parodontitisbehandlungen, chirurgische Maßnahmen, dentinadhäsive Konstruktionen (Kompositfüllungen), Weichgewebsmaßnahmen, Behandlung knöcherner parodontaler Defekte oder Untersuchungen zum Nachweis krankheitsauslösender Keime. Auch sogenannte Aufbiss- oder Knirscherschienen werden erstattet, sofern diese nicht unter die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen fallen.

Erstattungen für Prophylaxe-Maßnahmen

Auch Prophylaxe-Maßnahmen, die das Entstehen von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten verhindern oder zur Früherkennung beitragen können, werden von der Zahnzusatzversicherung AXA DENT Premium erstattet. Die Kostenübernahme beträgt bis zu 120 Euro pro Kalenderjahr. Dies ermöglicht dem Patienten sowohl eine flexible Kombination verschiedener Prophylaxe-Maßnahmen (zum Beispiel Biofilm-Management in Verbindung mit einer Beratung zur zahngesunden Ernährung) als auch die wiederholte Durchführung einer Prophylaxe-Maßnahme im selben Kalenderjahr (zum Beispiel zwei professionelle Zahnreinigungen), sofern die Höchstgrenze von 120 Euro nicht überschritten wird.

Erstattung von kieferorthopädischen Maßnahmen

Bei kieferorthopädischen Behandlungen übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten nur, wenn bei Kindern eine erhebliche Fehlstellung der Zähne oder des Kiefers vorliegt. Bei nur leichten Unregelmäßigkeiten der Zähne oder des Kiefers leisten die gesetzlichen Krankenkassen nicht. Auch kieferorthopädische Behandlungen bei Erwachsenen werden in der Regel nicht übernommen. Selbst wenn ein Leistungsanspruch gegenüber der gesetzlichen Krankenkasse besteht, müssen Aufwendungen, die über die Regelversorgung hinausgehen, vom Patienten bezahlt werden.

Ob der Versicherte überhaupt einen Anspruch gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung hat, hängt von der Einstufung des kieferorthopädischen Befundes in eine von fünf Indikations-Gruppen ab. Diese nimmt der Kieferorthopäde anhand des befundbezogenen kieferorthopädischen Indikationssystems KIG vor. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt bei Kindern die Kosten für KIG 3, 4 und 5. Bei KIG 1 und KIG 2 leisten die gesetzlichen Krankenkassen nicht.

Die AXA DENT Premium Zahnzusatzversicherung übernimmt für Patienten, die bei Beginn der Behandlung das achtzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, die Kosten für kieferorthopädische Maßnahmen bei KIG 1 und KIG 2 unbeschränkt. Bei KIG 3, 4 und 5 übernimmt die Zahnzusatzversicherung AXA DENT Premium die für den Patienten für höherwertige Versorgung anfallende Selbstbeteiligung bis maximal 1000 Euro. Höherwertige Versorgung im Bereich der Kieferorthopädie kann zum Beispiel im Einsatz von Mini- oder Keramikbrackets, Bracketumfeldversiegelung oder superelastischen Bögen bestehen, aber auch in umfangreicherer Diagnostik oder Funktionsanalyse.

Für Versicherte, die das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben, übernimmt die AXA DENT Premium Zahnzusatzversicherung 90 Prozent der Kosten für kieferorthopädische Maßnahmen, sofern die Fehlstellung der Zähne oder des Kiefers erst nach Vertragsabschluss eingetreten ist. Dies kann zum Beispiel in Folge eines Unfalls geschehen.

Wartezeit und Begrenzung der Erstattung in den ersten vier Versicherungsjahren

Die Wartezeit beträgt nach Vertragsabschluss sechs Monate, sie entfällt bei Unfall. Im ersten Jahr nach Abschluss der Versicherung ist die maximale Erstattungssumme auf 1000 Euro begrenzt. Dies steigert sich auf 2000 Euro im zweiten, 3000 Euro im dritten und 4500 Euro im vierten Beitragsjahr. Ab dem fünften Beitragsjahr leistet die Zahnzusatzversicherung AXA DENT Premium in voller Höhe gemäß Vertragsbedingungen. Diese Begrenzungen gelten nicht für Aufwendungen, die in Folge eines nach Vertragsabschluss eingetretenen Unfalls notwendig werden.

Wer kann sich versichern?

Die AXA DENT Premium kann als Ergänzungsversicherung von jeder Person abgeschlossen werden, die Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse ist oder Anspruch auf Heilfürsorge hat.

Besonderheiten der Zahnzusatzversicherung

Die AXA DENT Premium leistet auch für Behandlungen von Ärzten und Zahnärzten ohne Kassenzulassung. Dabei werden pauschal 40 Prozent des Rechnungsbetrages als fiktive Leistung der gesetzlichen Krankenkasse angerechnet. Zudem leistet der Tarif AXA DENT Premium auch über die Höchstsätze der GOZ hinaus. In der Regel erfolgt eine Erstattung bis zum 2,3-fachen der in der GOZ festgelegten Erstattungssumme. Bei Vorliegen objektiver Gründe kann aber auch bis zu Faktor 3,5 erstattet werden. Die Mitversicherung von bis zu drei fehlenden, nicht durch festen Zahnersatz ersetzten Zähnen ist möglich.

Fazit:

Der Premium Tarif der AXA Zahnzusatzversicherung ist ein rund um gelungener Tarif. Er vereint ein komfortabeles und vollständiges Leistungspacket mit einem wirklich günstigen Preis. In unseren Kunden- und Zahnarztbefragungen die wir regelmäßig durchführen ist er aktuell neben der R+v Z1 der beliebteste Zahntarif. Beitrag berechnen und weitere Informationen anfordern hier.

Zahnzusatzversicherung Testsieger

Zahnzusatzversicherung Testsieger

Am Thema Zahnzusatzversicherung kommt heute kaum einer mehr vorbei – schließlich gilt es vorzusorgen beziehungsweise auf anstehende Zahn- und Zahnersatz-Behandlungen vorbereitet und auch finanziell gerüstet zu sein. Da der Einsatz von Zahnersatz-Teilen bei hoher Qualität des Materials und der Behandlung schnell Kostenhöhen von einigen Hundert Euro und mehr erreicht, ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung auf jeden Fall empfehlenswert. Hier empfiehlt sich, nach Zahnzusatzversicherung Testsiegern Ausschau zu halten, damit im Dschungel der zahllosen Offerten etwas Orientierung möglich ist.

Wie lässt sich die passende Zahnzusatzversicherung finden?

Die Suche nach der für die eigenen Bedürfnisse und Wünsche passenden Versicherung für die Unterstützung bei den Kosten für Zahnersatzbehandlungen gestaltet sich oft aufwändig. Schließlich gibt es Hunderte Tarife und Modelle von zahlreichen Versicherungsunternehmen. Damit nicht der einzelne Versicherungsnehmer sich durch all diese Angebot arbeiten muss, werden die Offerten von objektiver Seite regelmäßig mittels Tests genauer unter die Lupe genommen. Institute und Medien wie Finantest & Co. prüfen dabei, inwiefern die Anbieter verschiedenen Anforderungen inhaltlicher Art entsprechen und wie transparent und verständlich die Angebote für die Kunden aufbereitet sind.

Die Testsieger sind aktuell folgende Anbieter:

- ARAG Z100

- AXA Dent Premium

- Barmenia ZGu Plus

- CSS Premium Zahnbehandlung und Zahnersatz

- HanseMerkur EZ-EZT

- R+V Premium Z1u

- UNIVERSA uni-dent Privat

 

Die aus diesen Tests resultierenden Zahnzusatzversicherungs-Angebote bilden eine Grundlage für die Auswahl des eigenen Favoriten. Dies gibt die Sicherheit, zwischen vertrauenswürdigen Angeboten wählen zu können. Mit anderen Worten: Die Zahnzusatzversicherung Testsieger sind aus objektiver Sicht bereits als empfehlenswert eingestuft – nun muss der einzelne Patient anhand dieser Vorauswahl nur noch prüfen, inwiefern ihm das eine oder andere Modell aus dem Bereich der Testsieger-Angebot entgegen kommt beziehungsweise, inwieweit es für ihn ganz persönlich das geeignetste Modell darstellt.

Zahnzusatzversicherung: Testsieger miteinander vergleichen

Um diesen Schritt – den Vergleich der Angebote der verschiedenen Testsieger – so unaufwändig wie möglich zu gestalten, gibt es das komfortable Vergleichs-Tool. Darin werden einfach die eigenen Daten (Alter und Geschlecht) eingegeben – und das Tool liefert in Sekundenschnelle die am besten geeigneten Tarife auf einen Blick. Die Leistungen der Zahnzusatzversicherung Testsieger in den verschiedenen Kategorien werden dabei anschaulich in Tabellenform aufgelistet. Damit ist auf einen Blick sichtbar, welche Versicherung beispielsweise die vom Interessenten regelmäßig gewünschte Professionelle Zahnreinigung zu welchem Prozentsatz übernimmt, welche Unterstützung jeder der einzelnen Testsieger zu Zahnarztleistungen wie Inlays, Zahnersatz oder Wurzelbehandlungen beisteuert – und welche Wartezeit anfällt, bevor die Leistungen der Versicherung in Anspruch genommen werden können.

 

Ein solcher Vergleich der Zahnzusatzversicherung Testsieger lohnt sich deshalb immer, schließlich ist jeder Fall individuell und jeder Patient weiß selbst genau am besten, für welchen Bedarf beziehungsweise für welche wahrscheinlich anfallenden Behandlungen er die Unterstützung einer Zahnzusatzversicherung benötigt.

Vergleich der Zahnzusatzversicherung Testsieger über ein objektives Portal

Mit den Mitteln des Internet hat jeder Webnutzer die Möglichkeit, ganz bequem von zuhause aus die Zahnzusatzversicherungen und speziell die Testsieger-Offerten zu vergleichen. Dies bietet ihm zum einen den komfortablen Überblick über die einzelnen Vergleichspunkte und -kriterien. Zum anderen hat diese Art des Vergleichs auch einen unschlagbaren Vorteil gegenüber beispielsweise der Konsultation eines Versicherungsvertreters: Da die Portale unparteiisch und nicht an bestimmte Versicherungen gebunden sind, können sie wirklich objektive Bewertungen abgeben und Vergleiche ermöglichen. Darüber hinaus lässt sich in der Regel sofort und unbürokratisch via Internet die entsprechend durch den Vergleich herausgefilterte Versicherung abschließen. Das spart Zeit, während die gesamte Dokumentation auf digitalem Weg erfolgt und jederzeit erneut abrufbar ist.

Wichtige Kriterien für die Entscheidung beim Vergleich der Testsieger

Neben dem Preis, mit dem eine Zahnzusatzversicherung zu Buche schlägt, kommen noch zahlreiche weitere Faktoren zum Tragen, die die Entscheidung für einen bestimmten Anbieter aus den Reihen der Zahnzusatzversicherung Testsieger bestimmen.

 

Wer den Abschluss einer solchen Versicherung plant, sollte deshalb alle infrage kommenden Angebote hinsichtlich folgender Fragen prüfen:

 

- Was passiert mit bereits fehlenden Zähnen – wird der Ersatz für diese auch übernommen?

- Ist die Vorlage eines Heil- und Kostenplans notwendig?

- Auf welche Summen sind die Zuzahlungen im Einzelfall begrenzt?

- Welche Wartezeiten gilt es einzuhalten vor Inanspruchnahme der Zahnzusatzversicherung?

- Inwieweit ist die Inanspruchnahme abhängig von Vorleistungen der GKV?

- Welche Leistungen aus dem Bereich Kieferorthopädie werden zu welchem Prozentsatz abgesichert?

- Inwieweit sind Zahnarztleistungen wie Professionelle Zahnreinigung, hochwertige Füllungen und Wurzelbehandlungen Teil des Leistungsspektrums der Zahnzusatzversicherung der Testsieger?

- In welchem Rahmen werden Zahnersatz-Leistungen beziehungsweise Inlays, Implantate und Knochenaufbau übernommen?

 

Der Online-Vergleich der Zahnzusatzversicherung Testsieger-Modellen sortiert bereits nach genau diesen entscheidenden Angebots- und Leistungskriterien und macht für Interessenten auf einen Blick vergleichbar, wie die einzelnen Modelle der Versicherungsunternehmen zum jeweiligen Punkt aufgestellt sind. Damit erspart sich der Nutzer mühsames Hin- und Herblättern zwischen verschiedenen Versicherungsofferten. Durch das Siegel als Testsieger ist verlässlich garantiert, dass alle infrage kommenden Modelle im Vergleich prinzipiell empfehlenswert sind – nur die Passgenauigkeit der jeweiligen Angebote zu den eigenen Bedürfnissen muss der Interessenten noch selbst abwägen.

Zahnzusatzversicherung Testsieger: Gesundheitsprüfung nicht notwendig

Um schnell und unaufwendig an eine Zahnzusatzversicherung zu kommen, empfiehlt sich die Auswahl unter den verschiedenen Testsiegern auch deshalb, weil diese Anbieter schon in Hinsicht auf das Thema Gesundheitsprüfung vorqualifiziert sind. Denn in der Regel benötigt der Abschluss einer solchen Versicherung bei einem der Zahnzusatzversicherung Testsieger keine vorab durchgeführte Gesundheitsprüfung. Dies spart dem Interessenten also Zeit und Aufwand und macht den schnellen und unbürokratischen Abschluss einer solchen Versicherung möglich.

Zahnzusatzversicherung bei Testsiegern – ohne Wartezeit

Außerdem finden sich in den Reihen der Zahnzusatzversicherung Testsieger auch Anbieter, die ohne Wartezeit direkt in Leistung gehen. Das heißt, auch für Patienten, die nicht warten wollen aber keinen bereits bekannten Bedarf beziehungsweise eine anstehende Behandlung haben, sind diese Versicherungen noch abschließbar und treten sofort in Kraft. Die Wartezeit ist allerdings ein Kriterium, bei welchem sich auch die einzelnen Modelle der Testsieger sehr unterscheiden. Deshalb gilt es, vor Abschluss der Versicherung unbedingt genau darauf zu schauen, wann denn der Versicherungsschutz in Kraft tritt beziehungsweise wann frühestens die Leistung der Versicherung in Anspruch genommen werden kann.

Zahnzusatzversicherung Testsieger mit Angeboten für die Versicherung von Kindern

Auch beim Nachwuchs spielt das Thema Zahnzusatzversicherung schon eine wichtige Rolle – schließlich sind sowohl Professionelle Zahnreinigungen wie auch Leistungen aus dem Spektrum der Kieferorthopädie bei den Jüngsten nicht selten. Darüber hinaus kommen auch bei den Knirpsen immer häufiger Implantate zum Einsatz, wenn zum Beispiel beim Toben auf dem Spielplatz ein Schneidezahn verloren geht. Die Angebote der Testsieger für Kinder lassen sich ebenfalls so komfortabel vergleichen wie die Angebote aus dem Erwachsenen-Bereich.

 

Spitzenreiter unter den Zahnzusatzversicherung Testsiegern mit Angeboten für Kids ist aktuell übrigens die R+V Z1u Premium.

Unisex-Tarife bei den Zahnzusatzversicherungen

Seit Ende 2012 gelten für alle Versicherungen – demzufolge auch im Bereich der Zahnzusatzversicherungen – die Unisex-Tarife. Das heißt, Frauen und Männer zahlen dieselben Beiträge. Die Angebote der gelisteten Testsieger berücksichtigen diese Entwicklung natürlich – und alle mit dem Portal verknüpften Antragsformulare sind hinsichtlich der Unisex-Tarife auf dem neuesten Stand.